Page 52 - VivArt_MZ_Herbst_2011_Flipping_Book

This is a SEO version of VivArt_MZ_Herbst_2011_Flipping_Book. Click here to view full version

« Previous Page Table of Contents Next Page »

50 VivArt

gut. Parallel dazu absolvierte Nobilia ein Praktikum in der renommierten Galerie van der Koelen in Mainz-Bretzen-heim. Aus dem Praktikum wurde eine Festanstellung und Nobilia arbeitete mehrere Jahre für Dorothea van der Koe-len. Zusammenmit Christopher Naumann, den sie aus dem Studium kannte, gründete sie arte]n. „In der Anfangszeit war es ziemlich schwer, allen Aufgaben nachzukommen“, beschreibt Nobilia rückblickend ihren Start, schließlich arbeitete sie zeitweise vormittags für van der Koelen und ab dem Nachmittag für arte]n. Mittlerweile arbeitet sie ganztägig in ihrer eigenen Galerie, die Arbeit ist aber nicht weniger geworden. „Es gibt Tage, an denen wir an die 300 E-Mails erhalten. Als junge Galerie ist es vor allemwichtig, in der Öffentlichkeit präsent zu sein“, erklärt Naumann, der für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von arte]n zustän-dig ist.

Im August vergangenen Jahres standen 50 qm Ladenflä-che auf der unteren Gaustraße leer. Zu diesem Zeitpunkt entschloss sich Alessandra Nobilia zur Eröffnung einer ei-genen Kunstgalerie. „Es war eine spontane Entscheidung“, erklärt die 29-jährige Galeristin. Zur Eröffnungsausstellung „Square One“ drängten sich rund sechzig kunstbegeisterte Besucher in der Gaustraße 57. Der Name der Ausstellung spielt auf die Ausrichtung der Galerie an, gezeigt werden Werke der konkreten, konstruktiven und minimalistischen Kunst.

Von klein an interessierte sich Nobilia für Kunst und Litera-tur, daher hatte sie schon zu Schulzeiten die Idee einer eige-nen Galerie. Nach dem Abitur begann sie ein Studium der Kunstgeschichte an der Johannes-Gutenberg-Universität. Mainz gefiel der gebürtigen Saarländerin von Anbeginn an

Kunst von klein an

Schillerplatz und Gautor sind zwei Touristenanziehungspunkte von Mainz, die nicht nur ihre lange Geschichte, sondern vor allem die Gaustraße verbindet. Mittlerweile haben auf der steilsten Straßenbahnlinie Deutschlands neben Bars, Restaurants, Friseuren und einem Spielcasino auch fünf Kunstgalerien ihren Platz gefunden. Eine davon ist arte]n, die Galerie und Kunstbuchhandlung von Alessandra Nobilia.

Page 52 - VivArt_MZ_Herbst_2011_Flipping_Book

This is a SEO version of VivArt_MZ_Herbst_2011_Flipping_Book. Click here to view full version

« Previous Page Table of Contents Next Page »